Seit mehreren Jahren halten wir in Feuerwehren Schulungen (wenige Stunden) und Seminare (halb- oder ganztags) zu allen Themen im Feuerwehrrecht. Wichtig ist uns hierbei keine „hochgestochene“ juristische Fachsprache zu benutzen, sondern verständlich Risiken und Möglichkeiten aufzuzeigen und die Teilnehmer aktiv in Diskussionen mit einzubeziehen. Wir besprechen daher keine Vielzahl an Urteilen, die jeweils Einzelfälle darstellen würden. Ziel ist es, dass die Teilnehmer ein Gespür dafür entwickeln wo rechtliche Probleme liegen könnten und diese, wenn möglich, sicher und auch praktisch umsetzbar umschiffen können.

Feuerwehr Helm Gesetz


Schulungs- und Seminarbeispiele


Häufig halten wir Schulungen zum Thema Verkehrsrecht für alle Feuerwehrmitglieder, da die Frage der zulässigen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit und die Missachtung weiterer Verkehrsregeln auf dem Weg zum Feuerwehrhaus alle Feuerwehrmitglieder betrifft und auch viele Feuerwehrleute Einsatzfahrzeuge fahren.

Hingegen betreffen andere Themen – wie die Haftung von Führungskräften für Organisationsverschulden oder die Zuständigkeit der Feuerwehr – eher die Führungskräfte.

Anbei einige Beispiele für mögliche Schulungs- oder Seminarkombinationen. Die Zeitangaben beziehen sich bei Schulungen über 2 Stunden einschließlich der Pause(n).

1.) Verkehrsrecht
Inhalt: Fahrt zum Feuerwehrhaus mit dem privaten PKW, Fahrt zur Einsatzstelle, Sonderrechte, Unfall auf der Anfahrt, Strafrechtliche Aspekte
Zielgruppe: Alle Feuerwehrmitglieder
Dauer: ca. 2 Stunden

2.) Überblick für Führungskräfte
Inhalt: Überblick über alle relevanten Schulungs- und Seminarthemen. Eignet sich insbesondere für einen ersten Überblick zur Auswahl späterer Themen im Detail.
Zielgruppe: Führungskräfte ab Gruppenführer und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: halbtags (ca. 4 Stunden)


3.) Recht für Führungskräfte
Inhalt: Entspricht dem Überblick für Führungskräfte, die Themen werden jedoch vertiefter dargestellt. Zusätzliche Inhalte sind:

  • Allgemeine rechtliche Grundlagen (Staatsaufbau, Bundes- und Landesrecht, Einordnung der Feuerwehr und der Landesfeuerwehrgesetze in „den Staat“)
  • Notfalltüröffnungen (Voraussetzungen, Rechtmäßigkeit)
  • Verwaltungsrecht (Voraussetzungen und Grenzen der Amtshilfe, Handeln gegenüber dem Bürger)
  • Grundrechte (sich unmittelbar aus dem Grundgesetz ergebende Pflichten im Feuerwehrdienst)
  • Organisationsfragen (Abmelden von Einheiten, Anspruch auf Beförderung, Unlauterer Wettbewerb)

Zielgruppe: Führungskräfte ab Gruppenführer und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: ganztags (ca. 8 Stunden)


4.) Zuständigkeit der Feuerwehr
Inhalt: Zuständigkeit der Feuerwehr insbesondere in Abgrenzung zu Behörden und privaten Unternehmen
Zielgruppe: Führungskräfte ab Gruppenführer und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: ca. 2 Stunden


5.) Verwaltungsrecht für freiwillige Feuerwehren
Inhalt: Verwaltungsrecht, insbesondere die Möglichkeiten, die im Einsatz bestehen gegen den Willen anderer zu handeln um z.B. fremde Wohnungen zu betreten.
Zielgruppe: Führungskräfte ab Gruppenführer und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: ca. 2 Stunden


6.) Haftungsrisiken (Zivil- und Strafrecht) im Feuerwehrdienst
Inhalt: Zivilrechtliche Haftung der Gemeinde und mit dem eigenen Vermögen, Amtshaftung, strafrechtliche Verantwortlichkeit sowie strafrechtliche Verantwortung (welche Gefahren einer strafrechtlichen Verfolgung drohen bereits durch leichte Fahrlässigkeit, Verstoß gegen Verschwiegenheitspflichten, Führungszeugnisse)
Zielgruppe: Führungskräfte ab Gruppenführer und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: ca. 4 Stunden

8.) Datenschutz in der Feuerwehr
Inhalt: Einführung in die datenschutzrechtlichen Grundlagen und Überblick über die wichtigsten Verhaltensweisen zum Datenschutz in der Feuerwehr
Zielgruppe: Führungskräfte, Personalverantwortliche und interessierte Feuerwehrmitglieder
Dauer: ca. 2 Stunden

„Der Übungsabend war der Hammer, Markus bringt es witzig, sehr anschaulich und vor allem verständlich rüber.“

FF Hamm-Westtünnen
Feuerwehr Jacke Gesetz

Unser Youtube-Kanal

Feuerwehrrecht Youtube Kanal

Einen ersten Einblick welche Themen euch erwarten erhaltet ihr auch mit den Videos auf unserem Youtube Kanal.

Zielgruppe


Die Zielgruppe unserer Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht hängt von den jeweiligen Themen ab. Themen wie Verkehrsrecht, das insbesondere die Fahrt mit dem Privat-PKW zum Feuerwehrhaus und die Einsatzfahrt erfasst, eignen sich für alle Feuerwehrmitglieder. Andere Themen, wie z.B. die Zuständigkeit der Feuerwehr, eignen sich eher für Führungskräfte. Oft ist bei den komplexeren Themen grundlegendes Hintergrundwissen aus weiterführenden Lehrgängen hilfreich. Selbstverständlich kann jedoch auch im Rahmen der Schulung oder des Seminars das Hintergrundwissen mit vermittelt werden.

Auch eine Kombination der Themen für verschiedene Zielgruppen ist möglich. Wir passen die Schulungen und Seminare im Feuerwehrrecht immer individuell euren Wünschen und an den zur Verfügung stehenden Zeitrahmen an.

Sehr empfehlenswerte Schulung mit tollem Referenten.

FF Bad Neustadt a. d. Saale


Wo finden die Schulungen und Seminare statt?


Die Schulungen und Seminare halten wir entweder direkt in euren Räumlichkeiten oder in den Räumlichkeiten unserer Zweigstelle in Frankfurt am Flughafen.

Schulungen insbesondere für die ganze Einsatzabteilung halten wir üblicherweise direkt bei euch vor Ort. So habt ihr keine langen Anfahrtswege. Natürlich kann Markus oder Andreas gerne auch online per Videokonferenz zu euch kommen.


Ihr kommt nicht aus Hessen?


Neben Bundesgesetzen (z.B. StVO, StGB, etc.), die in ganz Deutschland einheitlich gelten, kommen im Feuerwehrdienst auch Landesgesetze – wie insbesondere die Feuerwehrgesetze – zur Anwendung. Als hessische Feuerwehrmänner sind wir daher mit dem hessischen Landesrecht und insbesondere dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz (HBKG) – bestens vertraut. Wir haben uns jedoch auch mit den Besonderheiten der anderen Bundesländer beschäftigt und können daher auch in den anderen Bundesländern auf die Besonderheiten des jeweiligen Landesrechts eingehen.

Deutschlandkarte

Wir halten Schulungen immer genau auf eure Bedürfnisse zugeschnitten. Den genauen Inhalt der Schulung (wenige Stunden) oder des Seminars (halb- oder ganztags) stimmen wir daher ganz auf eure individuellen Wünsche ab. Natürlich haben wir mit der Zeit ein Gespür dafür bekommen, was in den meisten Feuerwehren relevant ist. Daher im Folgenden einige Beispiele.